Kreis Gemeinschaft

 

Wer wir  sind

Initiator

Heiko

Initiator & Produzent
Coach

Mia

Coach & Artist
Designer

Martin

Designer & Coach

 

Kreismethoden & Gemeinschaftsbildung

Aufbau Deines Unterstützerkreises

Unser Angebot

Wir vermitteln einen vielseitigen Bereich der Persönlichkeits- und Talententfaltung. Wir entwickeln “Personal Skills & Software Designs” und bieten langfristige Entwicklungsbegleitung.

The CircleWay

The CircleWay

Ellika Linden

Stammesälteste & Referentin

Wir arbeiten, unter anderem, mit der CircleWay-Methode. Diese begründet sich auf uralten Verhaltensweisen und Ritualen, wie Achtsamkeit und Nächstenliebe.

The Circle Way – der Weg des Kreises – ist ein Prozess, ein uralter Weg des Aufeinander-zu-gehen, der sich in verschiedenen sozialen Strukturen, zu verschiedenen Zeiten auf der Erde entwickelt hat. Es war der Kreis, in dem unsere Urahnen zusammensaßen und zu sozialen Menschen wurden.

Die Hauptanliegen des Wegs des Kreises und seiner einfachen Werkzeuge sind:

Wir - Prozess

Wir – Prozess

Roman Huber

Mitbegründer Gemeinschaft Tempelhof

Er ist Bürgerrechtler und Sozial-Unternehmer und seit vielen Jahren hauptamtlich im gesellschaftspolitischen, zivilgesellschaftlichen und humanitären Bereich tätig. Unter anderem ist er Geschäftsführender Vorstand von Mehr Demokratie e.V., Vorstand der grund-stiftung am Schloss Tempelhof und Mitbegründer des Gemeinschaftsdorfes Tempelhofs. Seine Vorträge über Demokratie, Geldsysteme, CETA/TTIP, Gemeinschaftsentwicklung und ökonomische Transformation sind bereichernd für einen kulturellen Wandel. Zudem sind seine Kenntnisse über eine alternative Krankenkasse (Artabana) sehr interessant.

Mehr Informationen: https://www.schloss-tempelhof.de

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation

Gabriele Seils

Trainerin GFK

Basis ihrer Arbeit ist die Methode der Gewaltfreie Kommunikation (GFK), die auch Empathische Kommunikation genannt wird. Mit dem Begriff der Gewaltfreiheit bezieht sich der Begründer Marshall Rosenberg auf Mahatma Gandhi und dessen tiefes Vertrauen in die wandelnde Kraft der Liebe. Die GFK bietet einen Leitfaden an, um diese empathische Kraft, die wir alle in uns tragen, zugänglich zu machen. In den 4 Schritten der GFK sind wir angeleitet, uns ehrlich mit unseren Gedanken auseinander zu setzen, Beobachtungen von Bewertungen zu trennen, sowie Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen.

Mehr Informationen: https://www.gabriele-seils.de/

Zegg Forum Methode

Zegg Forum Methode

Dolores Richter

Mitbegründerin Gemeinschaft ZEGG

Bis heute ist er eine tragende Säule im Gemeinschaftsaufbau und im ökologischen Wandel des ZEGG und an vielen Orten der Welt. Er baut mit viel Feingefühl und Wissen den Boden für reiche und authentische Beziehungen auf. Er ist herausfordernd und weich, und erweitert sein Wissen ständig. Motiviert von einer tiefen Fürsorge, Mitgefühl und Liebe für die Menschen und das Leben, sucht er immer neue Herausforderungen. Seine über 30 Jahre intensiver Gemeinschaftserfahrung und Arbeit mit dem Forum ergänzte er seine Fähigkeiten durch viele andere interessante Methoden.

Mehr Informationen: https://www.zegg-forum.org

Soziokratie

Soziokratie

Katharina Lechthaler

Soziokratie Expertin CSE, Trainerin

Supportive Listening und Kreiskultur
Sozial- und Erlebnispädagogin

Mehr Informationen: https://soziokratiezentrum.org/ueber-uns/team/

Scott Peck Methode

Scott Peck Methode

Sabine Bartscherer

Trainerin für Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck

Sie ist ausgebildete Facilitatorin für eine Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck und hat dabei bereits viele Teams weltweit unterstützt. Gemeinschaft entsteht durch ehrliche, wahrhaftige Kommunikation und die Bereitschaft die Masken fallen zu lassen, als auch den Mut, sich in seiner Verletzlichkeit zu zeigen. Eine der Kernqualitäten ist das Lauschen nach Innen und das Wahrnehmen der eigenen Impulse. Im Rahmen eines wachen Gruppenfeldes kann so eine neue Qualität von Zeugenschaft, Präsenz und Achtsamkeit entstehen. Die Integration von Unterschiedlichkeit und Vielfalt innerhalb der Gruppe wird zur Grundlage für kollektives Wissen und Weisheit.

Mehr Informationen: https://www.netzwerk-gemeinschaftsbildung.com

Possibility Management

Possibility Management

Clinton Callahan

Coach/Trainer Possibility Management, Autor

Durch Experimente entwickelte er vor 40 Jahren das Possibility Management, welches seither sich in einer stillen (R)Evolution entfaltet. Er ist kultureller Randarbeiter, Piratendenker und ein Mensch, der Brücken baut, über die andere zu post-patriarchalen Kulturen gehen können, deren Ausrichtung das freie Lernen, lokale Autorität und fortlaufende Initiationsprozesse ins Erwachsensein sind. Jetzt setz er mit den Trainings, dem Schreiben von Büchern und dem Filmemachen alles daran, um die bereits existierenden Ökodörfer der neuen Kultur zu stärken – um neue Denkart-Samen in fruchtbaren Boden zu setzen.

Mehr Informationen: https://www.nextculture.org/

Philosophie

Philosophie

Charles Eisenstein

Kulturphilosoph, Referent, Autor

Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet er als Vortragsredner und freier Dozent. Er gilt als wichtiger Theoretiker der Occupy-Bewegung. Den Grund der derzeitigen Krisen sieht er in einer Seperation und Isolation von uns und zur Natur. Doch diese Separation ist für ihn letztendlich ein Bestandteil der Evolution. Ihr Sinn besteht im Erreichen einer neuen Stufe des Bewusstseins. Die Wiedervereinigung der künstlich voneinander abgetrennten Lebensbereiche auf einer höheren Integrationsebene, ist für ihn die Möglichkeit, das Überleben der Menschheit zu sichern und einen tatsächlichen Fortschritt zu erlangen.  Zudem fördert er eine vom Geld unabhängigere und kreativere Lebensweise.

Mehr Informationen:

https://charleseisenstein.net/

Neurobiologe

Neurobiologe

Prof. Dr. Gerald Hüther

Neurobiologe, Autor

Als Professor für Neurobiologie ist er für die Verbreitung und Nutzbarmachung von Erkenntnissen aus der modernen Hirnforschung bemüht. Er versucht als „Brückenbauer“ zwischen wissenschaftlicher Forschung und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenspraxis tätig zu sein. Ziel seiner Aktivitäten ist die Verbesserung von sozialen Beziehungen und die Schaffung einer Beziehungskultur, die es Menschen ermöglicht, die in ihnen bzw. in ihrem Gehirn angelegten Potenziale auch wirklich zu entfalten.

Mehr Informationen: https://www.gerald-huether.de/

Du möchtest über Dein Projekt sprechen?

Kontaktiere Uns